Allgemeine Volkswirtschaftslehre by Otto von Zwiedineck-Südenhorst (auth.)

By Otto von Zwiedineck-Südenhorst (auth.)

Show description

Read Online or Download Allgemeine Volkswirtschaftslehre PDF

Best german_13 books

Computer und Macht in Organisationen: Mikropolitische Analysen

Die Einführung computergestützer Informations- und Planungssysteme in Unternehmen ist ein umkämpftes Terrain. Die Entscheidungs- und Implementationsprozesse bestehen aus oft sehr heftigen mikropolitischen Auseinandersetzungen. Koalitionen werden geschmiedet und Machtarsenale mobilisiert, weil die Informatisierung ihrerseits erhebliche Auswirkungen auf die Machtstrukturen im Betrieb hat.

Additional resources for Allgemeine Volkswirtschaftslehre

Sample text

Gerade auch die systematische Gruppierung der sogenannten Gesetze läßt keinen Zweifel darüber, daß und wie sehr Empirie und Spekulation ineinandergreifen müssen, wenn unsere Wissenschaft gefördert werden soll: Erfahrung sammeln und scharfes logisches Durchdringen des so Errungenen, Weiterverfolgung der logisch gewonnenen Erkenntnisse auf dem gedanklichen Wege und Kontrollierung dieser Ergebnisse wieder an der Wirklichkeit. Das Ringen nach Entwicklung unserer sozialwirtschaftlichen Erkenntnis wird sich am erfolgreichsten erweisen, wenn in der Verfolgung der Wege keine Einseitigkeit Platz greift.

VH 82 11,5 122 11,2 171 9,7 Heizung und Beleuchtung RM. Ausgaben für Nahrungsmittel, Heizung, auch Wohnung sind wesentlich unelastisch. dagegen sind der Reihe nach in immer höherem Grade elastisch die Ausgaben für Oberkleidung. ), Einrichtung und Instandhaltung der Wohnung und Vergnügungen (Wochenbericht des Inst. 2. Jg. Nr. 33). Gegenwarts- 'und Znkunftsbedürfnisse. Auch die Unterscheidung gegenwärtiger und zukünftiger Bedürfnisse hat die Wirtschaftslehre beschäftigt und es darf nach manchem Streit als gesicherte Lehrmeinung gelten, daß zukünftige Bedürfnisse durchaUB nicht schlechthin allen gegenwärtigen gegenüber unterschätzt und im Wirtschaftsplan zurückgestellt werden, etwa weil man sie sich nur vorstellen kann, daß vielmehr der rationelle Wirtschafter überhaupt nicht nach Augenblicksempfindungen, sondern mit Verwertung von Erfahrungen über seine Mittel disponiert, was ihn vor "perspektivischer Unterschätzung" von Bedürfnissen bewahren wird, so daß er bei Disponierung seines Monatseinkommens den Nahrungsbedarf am Schlusse des Monats dem zu Beginn desselben völlig gleichstellen wird.

Der Wert der Erfassung solcher Regelmäßigkeiten liegt vornehmlich in dem verstehenden Durchdringen der gesellschaftswirtschaftlichen Vorgänge mit der das wirtschaftliche Handeln beherrschenden besonderen Logik, also in dem Sinne, in dem gesagt werden kann, daß die Wirtschaftstheorie im wesentlichen eine Denktechnik ist (SCHUMPETER). Das schließt aber allerdings nicht aus, daß es gilt, verstehen zu lernen, daß und in welchem Umfange die Herrschaft dieser Logik von historisch wandelbaren Bedingtheiten abhängig ist.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes